Chanel Handtaschen

Chanel – Handtaschen mit Geschichte

Die weltbekannte Luxus-Marke Chanel wurde bereits 1919 in Paris gegründet und dies von    Gabrielle “Coco” Chanel. Die Modeschöpfer war alles andere als angepasst, sie revolutionierte die Modewelt des vergangenen Jahrhunderts, bis heute ist ihr Stil aktuelle. Für sie war die Vorstellung unmöglich, dass Mode vergänglich ist und dass die Kleider zum Saisonwechsel weggeworfen werden. Ein Chanel Kleid oder Tasche wirft niemand weg, denn diese haben einen hohen Wert und dies auch noch Jahre nach dem Kauf. Die Designs von Chanel sind exklusiv, luxuriös, hochwertig, zeitlos und sie sollten vererbt werden. Zum Chanel Luxus-Sortiment gehört Haute Couture, Prêt-à-porter, Uhren, Schmuck, Brillen, Modeaccessoires, Parfüms und Kosmetik. Ein verschränktes Doppel-C ist das bekannte Markenzeichen von Chanel. Karl Lagerfeld ist bereits seit Jahren als Designer für die Modemarke tätig.

Chanel – das luxuriöse Taschen-Sortiment

Eine der wohl bekanntesten Taschen von Chanel ist die 2.55 Flap Bag. Diese Tasche wurde 1955 von Coco Chanel entworfen und bis heute gehört sie zu den bekanntesten und beliebtesten Taschen auf der Welt. Die Tasche passt auch zu den jungen und modernen Frauen von heute, Stars wie Lily Allen oder Alexa Chung sind stolze Besitzer dieser edlen Tasche. Die 2.55 Flap Bag verfügt über praktische lange Schulterriemen, hierdurch haben die Frauen ihre Hände beim Shoppen frei. Neben der bekannten Tasche gibt es natürlich auch viele weitere Luxus-Taschen von Chanel. In hochwertigen Geschäften wird das luxuriöse Sortiment von Chanel weltweit angeboten.